Alle Mitglieder werden gefragt, wie wichtig ihnen eine spirituelle Lebensführung ist. Außerdem wird nach der Bedeutsamkeit verschiedener Religionen für das eigenen Leben gefragt. Aber auch Agnostizismus und Atheismus werden erhoben. Bei der Vermittlung werden Menschen zusammengebracht, die auch im spirituell-religiösen Bereich miteinander harmonieren. Entsprechend ist es für atheistische, nicht spirituell interessierte Menschen ebenfalls möglich, Vorschläge mit ausgeprägt spirituellen Interessen auszuschließen.

Leave a Reply

Your email address will not be published. Required fields are marked *