gleichklang.de

Die alternative Kennenlern-Plattform für naturnahe, umweltbewegte, tierliebe und sozial orientierte Menschen

Hier geht's weiter:

Gleichklang.de


Weitere Gleichklang-Angebote:

Vegetarisch-Veganes Dating bei Gleichklang

Gleichklang unterstützt gezielt, vegetarisch und vegan lebende Menschen bei ihrer Partnersuche und Freundschaftssuche.  Mithilfe unserer Partnervermittlung für Vegetarier und Veganer setzen wir uns dafür ein, dass Singles, die vegan leben oder Vegetarier sind, den Menschen an ihrer Seite für eine glückliche Beziehung finden. Mithilfe unserer Freundschaftsvermittlung ermöglichen wir es auch bereits partnerschaftlich gebundenen Vegetariern und Veganern, vegetarische oder vegane Freunde zu finden. Ebenfalls unterstützen wir die Suche nach vegetarischen oder veganen Reisepartnern.  

Bild

Derzeit sind  mehr als 4000 Vegetarier oder Veganer bei Gleichklang. Dies entspricht einem Prozentanteil von 27% an der Gesamtmitgliedschaft von ca. 15500 Personen. Zusätzlich haben aber über 5000 Mitglieder angegeben, dass sie eine positive Einstellung zum Vegetarismus haben und gerne Vegetarier oder Veganer werden möchten. Insgesamt leben ca. 60% unserer Mitglieder bereits vegetarisch oder vegan oder sie möchten dies mindestens in Zukunft tun.

Innerhalb eines Jahres verlassen uns übrigens zwei Drittel der Mitglieder und für diese kommen noch einmal mehr neue Mitglieder hinzu als uns verlasen. Die für eine Partnerschaft oder Freundschaft infrage kommende Mitgliederanzahl ist also bei einer Einjahresmitgliedschaft ungefähr zu verdoppeln. Außerdem gibt es bei uns keine oder fast keine "toten Profile", weil wir keine kostenlose Partnerbörse sind, wo sich oft Menschen eintragen, die es nicht ernst meinen oder Profile "veraltern". Dies unterscheidet uns von den Alternativen zu uns im Internet.

übrigens entscheiden bei uns die Mitglieder selbst, wie sie ihre Partnersuche und Freundschaftssuche gestalten möchten. Wenn Mitglieder dies möchten, schlagen wir ihnen mit unserer vegetarisch-veganen Vermittlungsoption ausschließlich solche anderen Mitglieder als Partner, Partnerin oder Freunde vor, die ebenfalls vegetarisch oder vegan leben. Die Suche kann dabei auf Wunsch auch ausschließlich auf Veganer beschränkt werden.

Es gibt aber ebenso eine andere Option, die zusätzlich diejenigen Mitglieder vorschlägt, die eine positive Einstellung zum Vegetarismus oder Veganismus haben und von daher eine Partnerschaft oder Freundschaft gerne zum Anlass nehmen würden, um selbst künftig vegetarisch oder vegan zu leben. Natürlich können unsere Mitglieder auch ganz darauf verzichten, die Suche auf andere Vegetarier, Veganer oder an Vegetarismus oder Veganismus Interessierte einzuschränken.

Die Unterstützung des Vegetarismus und der veganen Lebensweise ist für uns eine Herzensangelegenheit. Wir setzen uns für unsere vegetarischen und veganen Mitglieder ein und sind überall dort vertreten, wo im Internet über für Vegetarier und Veganer relevante Themen berichtet wird. Ebenfalls betreiben wir die beiden Informations-Portal Vegetarier.eu und Vegan.eu. Hier finden Interessierte umfangreiche Informationen und Tips, einschließlich aktueller Befunde aus Wissenschaft und Forschung, zur vegetarischen und veganen Lebensweise.

 

Informationen zu Vegetarismus & Veganismus:

Der Begriff des ethischen Vegetarismus kennzeichnet eine Lebens- und Ernährungsform, bei der keine Produkte konsumiert werden, die die Tötung eines Tieres beinhalten. Verzicht auf Fleisch aller Tiere, einschließlich Fische, sowie auf Leder oder anderer Produkte, für die Tiere getötet werden, ist die Basis einer ethisch motivierten vegetarischen Lebensführung.

Darüber hinausgehend schließt der sogenannte Veganismus den Konsum sämtlicher Nahrungs- und Konsummittel aus, die tierischen Ursprunges sind. Entsprechend verzichten Veganer u.a. auf den Konsum von Eiern, Milchprodukten, Honig oder die Nutzung von Wolle. Argument für den vollständigen Verzicht auf alle tierischen Produkte ist, dass deren Gewinnung und Verfügbarkeit eine Instrumentalisierung des Tieres darstellt, die letztlich auch die Beteiligung an der Tötungsmaschinerie  beinhaltet, der die für die Produktion von Konsumgüter genutzten Tiere unterworfen sind. So ist die Produktion von Eiern davon abhängig, dass genug Hennen vorhanden sind, wobei die männlichen Küken früh ausgelesen und getötet werden, weil es für sie keine Verwendung gibt. Ebenfalls legen Hennen im Altersprozess weniger Eier, so dass sie vor ihrem natürlichen Tod getötet und im Anschluss der Fleischverwertung zugeführt werden. Gleiches gilt für Kühe, die überdies zur Sicherstellung der Milchproduktion geschwängert werden, wobei der größte Teil des männlichen Nachwuchs schnell ihren Tod als Fleischlieferanten finden. Auch Schafe, die der Wollproduktion dienen, sterben nahezu niemals an Altersschwäche, zudem entstehen beim massenhaften Einfangen und Scheren oftmals Verletzungen. Objektiv ist eine Trennung zwischen Fleischproduktion und der Produktion anderer tierischer Produkte weder gegeben noch realistischerweise möglich.

Dies betrifft auch die sogenannten Bio-Fleischproduktion, die bei ethisch denkenden Verbrauchern zu einer verstärkten Akzeptanz für Fleischkonsum führen kann. Tatsächlich aber gibt es weder ein artgerechte und leidfreie Tötung noch entsprechen die Transport- und Haltungsbedingungen auch nur annähernd den natürlichen Bedürfnissen der betroffenen Tiere. Gleichzeitig ist ebenfalls in der Bio-Branche die Milch- und Eierproduktion direkt mit der späteren Tötung der genutzten Tiere verbunden. Entsprechend hält der Veganismus jede Form der Nutzung tierischer Produkte für obsolet. In diesem Sinne könnte man einen nicht veganen Vegetarismus auch als ersten Schritt zu einer konsequenteren Form der vegetarischen Lebensweise betrachten.

Bild

Immerhin tragen auch nicht vegane Vegetarier dazu bei, das Ausmaß der Tierproduktion und des mit ihr verbundenen Leidens zu mindern, ein vergrößertes Bewusstsein für das Lebensrecht von Tieren zu schaffen und wenigstens besondere Exzesse zu begrenzen  sowie im übrigen auch die weltweite Kohlendioxid-Emissionen zu reduzieren, auch wenn die Energiebilanz der rein vegetabil lebenden Veganer noch einmal deutlich besser ist. Gemeinsam ist allen Formen des ethischen Vegetarismus, auf die Brüchigkeit der Grenze zwischen Mensch und Tier hinzuweisen und dabei gleichzeitig durch Etablierung von auf Tiere bezogenen Tötungsbarrieren auch zu einer überwindung von gegen Menschen gerichteter Gewalt und Unmenschlichkeit beizutragen.

Insgesamt sind in der westlichen Welt ca. 1,5 bis 2,5 Prozent der Bevölkerung Vegetarier. Der weltweit höchste Vegetarier-Anteil wird in Indien mit 40% erreicht. Frühere Bedenken gegen eine vegetarische oder vegane Lebensweise sind durch neuere Forschungsbefunde widerlegt. Zwar werden sie nach wie vor von ärzten oder konservativen ernährungswissenschaftlichen Vereinigungen vorgetragen, stehen aber in Widerspruch zu wissenschaftlichen Forschungsbefunden. Vegetarier und auch Veganer erfreuen sich im Regelfall einer besseren Gesundheit als ihre fleischessenden Mitbürger solange Veganer ihre Ernährung gut planen und auf eine Vitamin B12 Substitution achten.

Vegetarier und noch stärker Veganer sehen sich als Minderheit derzeit in der Gesellschaft vielfältigen Erschwernissen ausgesetzt, die das berechtigte Interesse wecken, sich mit anderen vegetarisch oder vegan lebenden Menschen zu Freundschaften und auch partnerschaftlichen Beziehungen zusammen zu schließen. Eine Erschwernis ist auch das Bewusstsein über das unermessliche Leid, welches der Mensch den Tieren zufügt, für dessen emotionale Bewältigung soziale Unterstützung und ein Zusammenschluss mit anderen Vegetariern hilfreich sein kann. Es handelt sich hierbei nicht um ein Abkapseln von den gesellschaftlichen Realitäten oder den anderen Menschen, sondern um das emanzipatorische Streben, den berechtigten ethischen Anspruch gemeinsam zu leben und sich damit gleichzeitig effektiver für den Vegetarismus einzusetzen. Auch Gleichklang unterstützt dies Interesse seiner vegetarischen und veganen Mitglieder und möchte durch die Vermittlung von Freundschaften und Partnerschaften zwischen ihnen gleichzeitig einen Beitrag für die erforderliche weitere Verbreitung vegetarischer und veganer Lebensweisen leisten.

Weitere Gleichklang Seiten mit Bezug zur vegetarisch-veganen Vermittlung:

http://www.gleichklang.de/vegetarier-veganer.html
http://www.gleichklang.de/Interessante+Links.html?link=29
http://www.gleichklang.de/vegan.html
http://www.gleichklang.de/vegi.html
http://www.gleichklang.de/kontakte-vegan.html
http://www.gleichklang.de/kontakte-vegetarisch.html